Obstbau, Obstkultur und Obstwissen

Produkte vergleichen

Sie haben keine Gegenstände zum Vergleich.

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Geisenheimer Walnuss Nr. 26 Walnussbaum Heister

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

69,00 €
ODER

Schnellübersicht

Frucht: schwer zu öffnen, Geschmack + Kernanteil gut
Verwendung: Garten, Selbstversorger, Erwerbsobstbau
Erntereif: Ende September bis Anfang Oktober
Genussreif: ca. 1 Jahr

Geisenheimer Walnuss Nr. 26 Walnussbaum seite

Doppel-Klick auf das obige Image um Vollbild anzuzeigen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Geisenheimer Walnuss Nr. 26 Walnussbaum seite

Details

Frucht: schwer zu öffnen, Geschmack + Kernanteil gut
Verwendung: Garten, Selbstversorger, Erwerbsobstbau
Erntereif: Ende September bis Anfang Oktober
Genussreif: ca. 1 Jahr
Baum: große Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, wenig frostgefährdete Blüte
Herkunft: Geisenheim

Zusätzliche Information

Preis 69,00 €
Steuer inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferung Nicht zutreffend
Botanischer Name juglans regia Geisenheimer Walnuss Nr. 26
Synonyme Nicht zutreffend
andere (z.T. falsche) Schreibweise Nicht zutreffend
Frucht-Qualität + + sehr gut
Lager-Eignung + + sehr gut
Pflanzen-Robustheit + + sehr gut
Anbauempfehlung + + uneingeschränkte Empfehlung
Anbauwert Die Geisenheimer Walnuss ist eine der besten deutschen Sorten. Sie kann für den Anbau gut empfohlen werden.
Geschmack sehr gut, angenehm und nicht bitter werdend
Saftgehalt Nicht zutreffend
Fleisch-Festigkeit Nicht zutreffend
Erntereif September, Oktober
Genussreif Juli, August, September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni
Verwendung Trockenobst, Dörrobst, Lagerobst
Besonderheiten Der Kern der Geisenheimer füllt die Schale gut aus und lässt sich gut aus der Schale lösen. Der Kern ist gelb und hat duetliche, dunkle Adern.
Ähnliche Früchte Nicht zutreffend
Aussehen Die Nuss der Geisenheimer ist mittelgross und misst etwa 4 cm in der Höhe und 3 cm in der Breite. Die Nuss ist umgekehrt eiförmig, fast spindelförmig. Die Schale der Geisenheimer Walnuss ist fest und glatt. Sie hat nur wenig ausgeprägte Furchen. Die Naht tritt nicht stark hervor. Hellbraune Farbe der Schale.
Züchtung/Entdeckung Nicht zutreffend
Land Deutschland
Ort Geisenheim-Rüdesheim
Züchter/ Entdecker Nicht zutreffend
Bodeneignung gute, humose Böden, trockene, sandige Böden
Gesundheit Die Geisenheimer ist förmlich resistent gegen Blattkrankheiten. Aufgrund eines sehr späten Austriebs gibt es bei der Blüte keine Spätfrostschäden. In Gegenden mit sehr tiefen Witertemperaturen ist die Sorte nicht zu empfehlen, da die Triebe im Herbst oft nicht mehr richtig ausreifen.
Gute Befruchter Nicht zutreffend
Grösse Heister
Qualität aus anerkannter BdB-Baumschule
Alter Nicht zutreffend
Format wurzelnackt

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.